Startseite
  Archiv
  DEMO
  NOTE 3
  Musikmaschine vs. Friends
  der Topf
  Gästebuch
  Kontakt
 


 



http://myblog.de/topfsmusikmaschine

Gratis bloggen bei
myblog.de





 

 

"entschuldigen sie... können sie mir sagen wann die straßenbahn in die stadt fährt?"...ich wunderte mich da der mann den ich fragte mich nicht beachtete...ich fragte nocheinmal..."können sie mir sagen wann die bahn in die innenstadt fährt?"... der meiner ansicht nach viel zu kleine mann drehte sich genervt und doch mit einer leichten zufridenen bewegung zu mir um und sagte "war das richtig die note 3 zu vergeben?" ...ich schaute ihn an als hätt ich nen riesen fragenzeichen das blinken würde über meinem kopf... der mann ging an mir vorbei und stoß mich dabei an der schulter... ich setzte mich auf die holzbank an der haltestelle...es war kalt und meine nassen haare kletschten an meinem gesicht... kleine tropfen fielen von den spitzen meiner haare auf meine hose... es war unberuhigend ruhig in der stadt... die haltestelle und die ganze straße war menschenleer... ich hatte meine akustik gitarre mit die ich vom dachboden meiner nachbarn gestohlen hatte...ich hatte herrausgefunden das es eine kanadische jazzgitarre aus den 50er jahren war...ich war stolz sie zu haben da ich gerade erst mit dem gitarrespielen anfing...


"henry setz dich bitte hin der unterricht hat begonnen" schimpfte frau eppat ...
... ich bin henry... wie die meisten jungs in meinem alter sitze ich jeden morgen bis mittags in der schule und langweile mich zu tode... heute ist es besonders schlimm da wir 4stunden bei frau eppat haben... sie ist homosexuell glaub ich da sie immer enge hosen trägt und ne beule im schritt hat... heute ist mittwoch, normalerweise haben wir in der 7std musik bei herrn tauben... musik ist mein lieblingsfach und ich mag herrn tauben ...er ist total neben der spur... nur auf die musik fixiert... ich spiele seit 4 monaten gitarre... da herr tauben versprach am ende der 10ten klasse jmd auftreten zu lassen mit eigenem konzert und son kram...ich war total begeistert und habe mir ne gitarre "besorgt"... und ich arbeite auf dieses konzert hin >wenn ich denn genommen werde..."henry ? " marko sprach henry von der seite an "henry sag mal machst du heute sport mit?"
ich schüttelte den kopf und packte meinen shculordner aus... der tag verlief wie immer...öde...


-Knacks-Knacks-die stöcker auf der wiese brachen... ich lief nach hause ...es regnete wider ununterbrochen und ich lief durch den park weils dadruch kürzer ist zu mir... ein mann im hemd -was völlig durchnesst war- kam mir entgegen... es war dieser "kleine mann" von neulich an der haltestelle... diesmal sprach er mich an , er hatte einen gitarrenkoffer dabei und einen beutel ..."sag mal junge wo komm ich hier zum TRIBU?" ...ich kannte diesen alten laden dort gingen nur so grauhaare hin die sich abends von der frau shcleichen konnten um zu saufen... ich erklärte ihm den weg... er bedankte sich irgendwie viel zu höflich und schlinderte durch die teichgroßen pfützen richtung altstadt... ich schaute ihm hinterher... auf seinem gitarrenkoffer eine rote 3 ...ich fragte mich ob diese 3 einen zusammen hang mit seiner frage an der haltestelle hat... ich war anchdenklich... daheim in meinem zimmer holte ich meine gitarre und sspielte einen song von johnny cash... hurt... ein sehr tolelr song... marko rief an und fragte ob ich lust hätte am samstag was zu unternehmen... ich sagte zu...


...ich schlug auf meinen wecker ...es war samstag morgen 13h... ich sprang aus meinem bett ging in die küche um mir was zu essen zu suchen... meine mum war mal widda arbeiten und mein dad ist nur dienstags und donnerstags daheim... er ist manager bei toysfactory... in dresden... marko stand in der tür , ich zog mir meine jacke an und wir gingen richtung stadt ...redeten über musik... ich ergriff die chance und ich habe marko mit in die opa bar TRIBU geschleppt... als wir dort waren saßen ca.13 ältere herren mit zigaretten und bier an der bar und unterhielten sich dumpf... es gab ein podest mit einem schlagzeug drauf... wir setzten uns mitten in den raum an einen 4er tisch... aufeinmal drehten allle sich langsamm zu uns um... 2 von 5 scheinwerfern gingen an...die anderen 3 waren schrott...nur deko oda so... aufeinmal tritt der "kleine mann" auf diese spodest mit seiner gitarre... ich war erschrocken und doch irgendwie neugierig...

die männer hinter uns wurden ruhig und schlossen teilweise längere sekunden die augen... der kleine mann stellte sich vor mit Stewart Sikees... er hate eine alte verrauchte aber für sein alter 3oktaven zu hohe stimme...das machte ihn noch intererssanter... er spielte eine sowas von wunderschöne halbakustik gitarre wie cih sie noch niemals geseh hatte...weder im internet noch in den 1000 musikläden in den ich war... er stimmte kurz noch eine seiner seiten nach und er fing an mit einem intro... es hatte eine spannung das sich mein entspannter mund völlig austrocknete...marko war gelangweilt...doch ich und die männer waren begeistert... er spielte jazz...teilweise rock´n´roll sachen und blues mit eingebaut... er flog sozusagen über sein griffbrett aus rosenholz... die kerzen auf dem tisch erloschen und ich saß immer noch dort wie ab der ersten sekunde... ein paar der männer sind shcon wech... und marko? ...auch... hat sich netmal verabshchiedet das drecks schwein... stew stand auf ging zum tresen und bestellte sich ein 3fachen gin... da war sie widder die 3... ich dachte mir ... ich geh hin und sprech ihn drauf an... ich hatte eine rote ausgewaschene röhren jeans ausm second hand shop an und einen schwarzen kaputzen pulli...meine jacke hate ein grelles rot... ich fiel also auf...diesesnmal konnte er mich net übersehen... ich ging hin... "die ersten 3 abende spiele ich umsonst okay?" sagte stew zu dem wirt... " herr sikees?"... "ja mein junge " antwortete er mit einer schrekclichen fahne...
" wir kennen uns sind uns shcon öfter begegnet...nur cih habe eine frage... was bedeuten immer diese 3en und die frage an der haltestelle?"..." ich hab gesehn du spielst gitarre?" lenkte er ab..."ja ich bereite ein konzert vor" "gibst du dem jungen mal nen pils und mir nomma das gleiche?"...der wirt gab mir das glas und ihm den 3fachen gin... er zog das zeug wechals wenn er o-saft tränke... "montag morgen 9h am café zum alten Bruno" sagte er mir ins gesicht legte 10€ auf die bar und packte seine sachen... " aba ich hab shcule herr sikees" " musik oder schule? beides geht nicht"... er ging wütend und mit einer zigarette im mund aus der tür...sagte kein wort mehr...

"henry...man du hast schonwidder verschlafen immer muss ich dich wecken... geh nächste mal früher ins bett " schimpfte meine mum als sie aus meinem zimmer mit nassen haaren und nur einem handtuch um die hüfte ging... sie hatte sich die brüste eine größe vergößern lassen da vati drauf steht... ich dacht nur sonne scheiße... tausende euros für dicke titten... naja ...sie lief oft oberkörper frei rumm... mir machte das nichts mehr aus...

"mum scheiße"...."meine hosen sind alle nicht gebügelt"... "und ich habe gleich ein treffen" ...."mUUUUUUM?!"... "schau in der waschküche nach da ist deine schwarze hose noch die cih so schrecklich finde mit völlig kapputen taschen"...

"henry? mit wem triffst du dich denn du hast heute schule"
"henry?"

...ich war shcon längst im hausflur... hörte ihre worte nur dumpft durch die alte grüne haustür... es war 3 nach 9 und ich war noch ca.7 1/2 min vom café wech... "du bist 12min und 46 sekunden zu spät...UND WO ZUR HÖLLE IST DEINE GITARRE? " schimpfte stew ohne guten morgen gesahct zu haben lautstark im café... ich versuchte mir allmögliche ausreden ausm ärmel zu zihn was dann abaer nich geklappt hat..."schnauze kleiner " sagte er ...er hatte einen eisbecher vor sich... mit 3 kugeln drin... banane schoko und himbeere... ich wollte mcih egrade setzten da stand er auf legte 3€ auf dne tishc und nahm seinen gitarrenkoffer und ging raus...ich lief neben ihm..rede ihn an frage wo wir hingehn ...wir kamen an einem haus an... es war klein vllt 4 wohnungen... wir gingen die holztreppe mit 12977998087809 löchern hoch... er öffnete siene wohnungstür... die wohnung bestand aus 2 teilen dem bad und dem rest..." setzt dich auf den klappstuhl halte die fresse und fass nichts an " seine ganze wohnung bzw. sein raum war eine schatzkammer ...alles sachen die mind 120 jahre alt sind... die eine wand war volller zeitungsauschnitten mit gesichtern von schwarzen afro amerikanern drauf... lange texte überlappten sich an der wand die schon auseinander brösselte...ich war unglaublich faziniert von dieser schäbbigen wohnung... ich saß mitten im raum..."wie is dein name keliner"..." henry herr sikees" " nenn mich stew henry"...sofort überschwemdte mich dieses gefühl von wohl fühlen... es war schrecklich... ich hätte angst haben müssen...ein alter mann schlepppt mcih in die wohnung ganz allein in alten gemäuern...wie in einem film aus bollywood... komisch...ich fühlte das er mir nichts böses will... na wiso au wenn er sex will muss er nur die straße runnter da stehn genug fraun ab 21h... ich bemerkte er hatte nur 3 stühle 3 lampen und 3 fenster in diesem loch..."stew wiso immer 3?"... " das sage ich dir wenn du das konzert hinter dir has"...ich wunderte mich wiso er das konzert ansprach... meine finegr wurden kalt...es war durchzug und eine schaurige kälte flog durch diesen raum... Stew setzte sich shcnappte sich seine gitarre und murmelte "nächstemal bringst du deine mit...und jezz verwschinde"..."los geh schon...dienstag 16h hier...sei pünktlich"...

 

 

...dienstag ist schon morgen... so ein mist... jenny hatte mcih doch gefrgat... sie ist so heiß... ich glaub ich liebe sie sogar... hm ...17h bei jenny...vllt schaff ichs ja...mal sehn... und ach ...vati is morgen au daheim... mist...

"ein wundershcöner sonniger morgen und nur hier die beste musik..." dröhnte es aus der küche bis hin in mein zimmer aus dem völlig zerottetem radio meines uropas... es war erst halb 7 ich konnte noch 10min schlafen... stattdessen stand ich auf... und überlegte... in meinem zimmer roch es nach verbrannten waffeln...
ok erst schule dann zu stew dann jenny treffen sex machen dann nach hause und mit meinen eltern zu abend essen...
ich war sowas von lustlos... soviel stress an einem tag...
nahc der shcule ging ich sofort zu stew... er empfing mcih wartend und doch mit lust... "gut deine gitarre kannse gleich mal auspacken stimmen und mir zeigen was du kannst"... ehe ich antworten konnte zeigte er willich auf den klappstuhl in der raummitte... ich schloss den gerade zum sprechen geöffnetten mund und setze mich hin... "rizzzzrizzzz" stew kratzte in einem der töpfe die in der spüle lagen rum... es machte mich nervös... ich hatte niemanden mal etwas vorgespielt... und dann au noch nem fremden super profi auf der gitarre... ich fing an zu shcwitzten... zitterte mit den beinen hin und ehr als wenn 3000°C auf dem boden wären... stew grinzte frech... "genau das habe ich mir gedacht"...ich shcaute wie ein hund hoch... "ein konzert spielen wollen aba sich in die hosen scheißen wenn du einer einzigen person etwas vorspielen sollst...na klasse junge..." ..."aber...ich... da...waren...ach kake..."
...am liebsten hätte ich mcih ershclagen vor die wand in den kühlschrank geworfen... er hatte verdammt nochmal recht... ich war so ein HONK..." was wills du spielen "
...."jazz" antwortete ich kuhl und gelassen ..."pah du und jazz? meinste nur weil du eine jazzgitarre hast kannst dus auch spielen? das wäre genauso als wenn ich bier nicht mag aber es trinke nur um cool zu sein"..."ich höre gerne jazz blues country... cih verbinde was mit dieser musik"..."ohooo... aufe kake haun au noch..." ..."ich galubs dir das is das komische" sagte der kleine man mit nem abwertendem blick....

"dann war..." "der akkord is der 4 der reihnfolge über dem ..." "fis kannse vergessen"... "ich muss dir glauben wenn du es spielst"... "menshc ncohmal"
..."nochmal..."
"udn nochmal...""du bist schlecht"
"ich zeigs dir"
"so ok?"

...es ging stunden weiter so... es war halb 11... "scheiße...jenny... sie wird mcih hassen... "
"vergiss die mädchen... deine finger schau sie dir an sie bluten nichteinmal...los spiel die bridge nochmal aba diesmal ohne plek"...
"stew ich muss nach hause... emien elltern werden sicha sauer sein..."
"hm okay genug für heute... morgen selbe zeit...diesmal im park...sei pünktlich...vergiss nicht die hälfte junge... "

...

" bitte jenny..." ich flehte shcon seit 10min jenny am telefon an sich nochmal mit mir zu verabreden...
"okay letzte chance henry verarshcne lass ich mich nicht"

ich war überglückjlich...jenny ist wundershcön beliebt und in mich verknallt...das wird fein...

...meine elltern shclafen schon... haben mir nichts zu essen da gelassen... extra wohlmöglich...
draußen nur polizei sirenen und hunde bellen...
alles so still... ich schaute auf meine fingerspitzen... sie waren völlig dick angeshcwollen voller blutgelaufen udn taten verdammt weh...
es regnete ...die dicken tropfen schlugen an meine fensterscheibe... der wind pfeifte im flur... meine elltern hatten gerade sex... mutti gibt immer so grunz artige geräusche von sich dabei... ich wars gewohnt...

 

...ich freute mich soa uf die 7std da wir dann musik haben... es ist mittwoch und frau eppat nervte widda um... 3min dann fängt die 7std an...
"es sind nun nur noich 1 1/2 monate bis zu eurem abschluss und zu einem von euch gestaltetem konzert... ich genau einem monat werde ichd ie entscheidung treffen"
es waren 4 mitstreiter mit mir für dieses konzert... sie waren gut... julia kann singen wie ne göttin... nils spielt klavier wie mr. john... bernd kann nichts und cih auch nicht...
das kann was werden...

es war sonnig der park voller menschen kinder die spielten laute schreie von sich gaben... verliebte und und und... ich war 10min früher da als geplant... stew stand plötzlich neben mir und meinte nur "gut"... "wo gehen wir hin?" fragte ich..."du stehst hier genau richtig" ...da wo wir standen war der zentralpukt des parks alle wege führten hier mindestens 1mal hin...1000 leute in der sekunde liefen also an uns vorbei..."ok und was amchen wir hier?" "spiel" sagte er als wenns normal wäre..."wie was denn?" "spiel..."
" aba stew ich kann nichts das wissen sie"... er schaute mich ernergisch und wütend an und sagte" jazz ist eine ego sache... du musst dein instrument nehmen und einfach drauf losklimpern... die leute müssen dir dann den scheiß abkaufen... du spielst irgednwas...aba tu es so als wenn es so sein müsste... sei egoistisch ...jazz besteht aus deinem gefühl und der umgebung... du bist hier zwischen leuten mitten auf einer wiese... leg los... lass alles raus..." ...ich schaute ihn begeisternd an und dachte mir... blamier dich jezz und niewidder... ich nahm meine gitarre ...fing langsamm an... wurde unruhig ... nach 3min das selbe ...schubste mcih stew an... "ich glaube dir nicht " sagte er beim wechdrehen... ich spielte und spielte...mir amchte es langsamm spaß... 3-4 leute standen schon vor mir... ich bemerkte wie stew langsamm von mir wechging...es aba genoss... er setzte sich ungefähr 50m von mir entfährnt auf eine bank... immer mehr leute standen nun da... ich lächelte ein wenig... ich begann mit dem fuß zur musik zu treten... ich wurde schneller... schlug in die seiten als enn ich das jeden tag amchen würde... meine solos waren escht net shclecht... an einigen stellen klatschten die leute... 2kinder legten mir 50cent vor die füße... es wurde langsamm dunkel... ich beendete mein spielen mit einem kräftigem schlag... die letzten leute gingen... ich sah stu nicht mehr... er war wech...
...ich zog mein vollgeschwitztes hemd aus und nur den puli widda drüber...ich ging richtung stews haus... da stand jenny...völlig unerwartet war sie einfach da ...da ...sie stand genau vor mir... sie lächelte... wie reagiert mann dann?...ich umarmte sie...gab ihr einen kuss auf die wange und fragte was sie hier mache... " du bist gut" sagte sie stolz..."ich war die ganze zeit hier bei deinem park konzert" sie lachte... "wie so schlecht? " "nein ganz und garnicht"... sie nahm meine hand...
...es tat schon weh... sie wollte nicht aufhören... nackt ist sie escht wunderschön... ich schloss meine augen... versuchte sie zu genießen... doch dann wars bei irh soweit...

...sie legte sich neben mich... küsste mich... schob ihren kopf auf meinen brustkorb... und sagte nichts... ich fühlte mcih unglaublich wohl...
...sollt ich sie fragen ob sie mich liebt?...sollt ich ihr sagen das ich sie liebe? ich wusste es nicht...
"jenny?" sagte cih mit zitternder stimme...sie schlief...
sie wohnt im dachstuhl... ein wudnershcönes zimmer... es war 21.33h... ich musste nach hause... woollte sie aber nicht wecken... "kratz kratz" ihr hund kratzte an der tür... sie wurde wach... gottseidank dacht ich mir... sie sagte... "sehen wir uns bald widda?"..."oder ist dir die musik wichtiger?...ich wusste nicht wa sich sagen sollte..."öh.." ..."müsste eigentlich.."... "ja wir sehen usn widda"

...mist... das war wie ein versprechen... nicht mehr lang zum konzert udn cih musste üben mich mit stew treffen und schule hinbekommen... ein mädchen kommt da sehr ungelegen...
...das telefon klingelte...

 


"ey alter... die ganze schule redet davon das du jenny flach gelegt hast"... ich war irgendwie stolz aba seknunde später fühlte ich mich schlecht... sie hats weiter erzählt... ob sie mcih wirklich liebt? "die leute reden viel was?"sagte ich genervt "stimmts net oda was?" ..."du ich hau mich ins bett...morgen schule... bis dann alter"

... ich las auf der arbeit... ne fettte 5... scheiße...mum bringt mich um... und dann auch noch in english... jazz kommt aus dem englishen ...stew darfs nicht erfahren...

"hey henry" jenny stand in der pause vor mir...nahm meine hand ging mit mir in die "kuhlen" ecke und sagte laut "mädels das is henry... " ich fühlte mcih irgendwie überrempelt aba doch richtig gut... "ich liebe ihn wir sind zusammen" ich schaute sie an mit riesen augen als wenn die adern gleich platzten würden... sie zog mcih zur seite "marko hat mit mir geredet... und cih fands einfach nur richtig das jezz zu tun... und dich zu fragen ob du mit mir eine beziehung ahben willst?!"... "aba ja doch" ...man das mir kein kochlöffel in der hose kam war nen wunder... jenny liebt mich und ich bin ihr freund...

"WAS EINE 5? du weißt das dein abshcluss davon abhängig ist...was willst du danch machen? hartz IV? " ich sagte kuhl " musik mama ....musik" ...
"wumps" die tür meinees zimmer shclug ich zu...setzte mich hin nahm meine gitarre und probte ein paar stücke aus papas altem gitarrenbcuch...

um 15.15h bin ich losgegangen zu stew... er war nicht da... hm... eine alte schwarze frau ging an mir im treppenhaus vorbei... "entschuldigen sie wissen sie wann herr sikees widda da ist?"
die frau drehte sich nichteinmal um...sie ging mit ihrer gelöcherten aldi tüte weiter...pfandflaschen waren drin...
ich setzte mich vor seine tür... punkt 16h ging die tür auf und ich viel mit dem halb eingeshclafenem kopf knallhart auf den fußboden... "du bist pünktlich" sagte er..."sie waren die ganze zeit da?" "ja hatte vorher baer keine zeit für dich"... "ich ging völlig genervt und mit de rhand hinterm kopf auf meinen stuhl setzte mich und fragte "und nu"...

...er gab mir 7 bücher... es waren alte stinkende dreckige und feuchte bücher... alles in english und über die musik und jazz blues folk und rock´n´roll...

"ich geh nun in die abr ...muss dort auftreten... wenn ich zurückbin...will ich von mindestens 4 büchern ne zusammenfassung... fass nichts an...bis heute abend..." "hey sie können mich doch nicht allein lassen"...die tür war schon zu...

na klasse jezz saß ich dort und diese bücher dann auch noch in english ...
ich begann zu lesen
nach der 3 siete hatt ich erstens keine lust mehr und zweitens verstand noch weniger als in der ersten seite... ich versuch mcih zu konzentrieren aber der herd mit dme holzfeuer störte mcih...
es war bereits 20h und ich hatte das erste buch durch... stew wird bald widder kommen... 22h...22.10h... 22.30h... die zeit rennte...

 

 

 

die kälte in seiner wohnung trotz des feuers machte eine atmosphäre von obdachlosen...streunern... pennern...
das nächste buch verstand ich nicht... es war auf deutsch... hatte aber komplett nichts mit musik oder jazz zu tun... dort standen sachen wie "Die chenesiche mauer. wer schoneimal badeigewesen ist, kennt den effekt, sie zum ersten mal zu sehen. es ist ungefähr so als wenn man elton john privat im trainingsanzug beim einkaufen trifft. man kann es nicht glauben!..." ich verstand den zusammen hang nicht...
ich wurde müde...

stew schloss die tür auf... kam rasend rein setzte seine sachen ab... und fragte "fertig" ich antwortete mit einem zögerndem nicken... er las sich meine notizen durch... machte teilweise große, gelassene,verärgerte und neugierige augen... er sah zufireden aus...

"geh anch hause ...morgen hast du frei... komm widder wenn ich dir ein zeichen gebe"... ohne nachzufrgaen welches oder sonst was stand ich auf nahm meine sachen und ging nach hause...

zuhaus roch es nach blumenkohl... verbranntem blumenkohl... ich ließ mcih auf mein bett fallen... war völlig alle... konnte aber nicht schlafen... hatte 100 gedanken im kopf... jenny...jazz... sex... schule... marko... alles... einfach alles...

am nächsten morgen machte ich in der schule blau und ging zu stew... klopfte an die tür... ich war so aufgedreht...hatte 10000 ideen im kopf... keiner da... ich klingelte... ich hörte nuscheln... er war da... seine hohe raucherstimme nicht zu verwechseln... es war jemand bei ihm... eine frau... mädchen... junges mädchen...sie streiten hat ich das gefühl... ich klope vorsichtig... die stimmen kamen näher... ich ging ein stück von der tür... "ich werde niemals wider kommen stew niewider"...histerisch rannte eine ca.17 jährige aus stew wohnung die treppe runter... ich schaute stew an " wer wa das?" ... "komm rein shcließ die tür"... "ich muss für einige zeit ins gefängniss" sagte schämend stew... " Wiso das?"... " lange story" "erzähl die kurzfassung ...wieso denn?" "ich hab drogen in die schweiz versucht zu schmuggeln vor nen paar wochen als cih hier kam... jo und mein anwalt hat mit mir geredet...5 monate ....wegen illegalem besitzt von drogen...verkauf an kinder etc...." ich wusste nicht was ich von dem von mir zuerst gedachten ruhigen merkwürdigen alten mann halten sollte... er verkaufte drogen an kinder... so ein arsch... ok ich wollte immer shconmal drogen ausprobieren aba sowas is scheiße... " kein zurück" schaute ihn fragend an " nein junge... nein" er hatte tränen in den augen... ich wollte ihn umarmen aba fänd er sicher bescheuert... " wann ist es soweit" " montag 7h muss ich erscheinen"

ich fühlte mcih alleine... nun ist stew wech... das konzert kann ich vergessen... er schickte mich nach hause... ohne sich zu verabschieden...

ich hatte die jazz scheiße abgehackt für mich... wüsste das ichs eh nicht schaffe ohne mich derbe zu blamieren...

die nächsten wochen waren langweilig eintönig und grausamm
außer wenn ich sex hatte mit jenny... war mal was anderes... sie versuchte dinge an mir aus... fands ok...
das ende der 10 klasse war nur noch 3 wochen entfehrnt...
mein zeugnis würde nicht das beste werden hab mcih in den letzten wochen escht hängen lassen...mist was soll cih anch der schule machen... ich glaub ich fang bei meinem nachbar als dachdecker an...

es war abend... die sonne schien schon nicht mehr... trotzdem diese hitze in meinem zimmer... ich saß nur mit shirt und shorts in meinem zimmer... hörte joh lee hooker... ein guter gutarrist und blues musiker... ich mochte ihn da er nicht viel kann aber aus dem was er amchte viel rausgeholt hat... 14 alben ... klasse typ...afro amerikaner...

manchmal wenn ich auf meinem bett lag fragte ich mcih was mit mir passieren würde wenn ich berühmt wär... hm... wäre schon scheiße... keine zeit für freunde familie...jenny... ich liebte jenny garnicht hatte ichd as gefühl... hm... aber ohne sie will cih auch nicht... ist das liebe?... denk schon... hm... bin ncoh zu jung denk ich... ich brauch jenny...

"drsssss" die tür des langen weißen ganges öffnete sich... ich besuchte stew... er wollte es sicher nicht...

"na klasse...was machst du denn hier?"..." du fehlst mir" sagte ich leise... "wie läuft es mit der musik?" " ich habs aufgegeben" ...er stand auf und ging an dem wärter vorbei ...ich rief " OHNE DICH KANN ICHS NICHT"...

ich war angepisst....fühlte mich schlecht... sollte ich widder anfange zu spielen?
morgen entscheidet herr tauben wer das konzert bekommt... ich habe nicht mehr gespielt...seit wochen... ich würde es verkaken...

die ganze nacht saß ich an 2 stücken... selsbtgeschrieben... ich mochte sie nicht... da sie sich beeinflusst anhörten... naja anders gehts jetzt nicht...ich ritzte eine 3 in meinen korpus...

"sehr gut julia deine stimme is die bombe"
"henry? was zeigst du uns?"

ich packte meine gitarre aus dem koffer... ging nach vorne auf das podest... setzte mich fing an leise zu singen... ich shcämte mich so...fühlte mcih unwohl... meine gitarre hatte ich 3 oktaven tiefer gestimmt... passte besser zu den songs fande ich...

ich spielte
den ersten
den
zweiten

ich scahute hoch " jo fertig"

die ganze klasse starrte mich an
herr tauben war komisch
er winkte mit der hand auf meinem platz
mir war kla was er meinte
setzte mich und hielt die klappe...

"henry? du hast den job"
"danke" sagte ich
herr beyer sagte mir den ausbildungsplatz zu... ich war depremiert... dachdecker?...na klasse... was sollte das werden?... naja egal... kohle immer hin...

"henry?" jenny war am telefon..." ja schatz" " ich brauch dich... komm zu mir... du fehlst mir" sie hörte sich erhlich an... "okay keind ing geb mir 20min"...sie legte auf...
"wasn los" ich stand in ihrem zimmer und alles war nebelig... komisches licht und luft...sie setzte sich hin schaute aufm boden gab mir einenen brief...
" wir sind glücklich darüber sie an unserer privat schule für geschichte und kunst begrüßen zu dürfen..."
ich so
"ist doch fein..." ich freute mich wirklich... " wo is das...dann hol ich dcih vonner arbeit ab nach den ferien"... sie schaute hoch... "münchen!"..."oh"...ich bekamm nur das raus... wusste nicht was ich sagen sollte..."du weißt das ich dich liebe ... aber das hat keine zukunft ohne shcmerz mehr...bitte geh einfach küss mich vorher und vergiss mich "... ich ging zu ihr... küsste sie... sagte ihr leise das ich immer für sie da bin... und ging... ich hörte im flur das sie weinte...
ich blieb stark
ging wie ein mann... naja daheim weinte ich auch auf dem schoss meiner mum... sie streichelte mich über den kopf wie einen 4 jährigen...doch ich fühlte mich wohl...

am schwarzen brett sollte heute morgen der name des schülers für das konzertes stehn... ich ging nicht hin...
auf dem schulhof... marko kam angerannt.. "digga...wie geil das is"... "hab schlechte laune bitte lass mcih in ruhe" "du spielst das konzert alter"... mich regte sein prolliges reden auf... ich merkte sekunden später was er sagte... "ich?"... " nein henry aus der 10d du arsch"... ich bekamm ein leichtes lächeln... "du solls dich beim direks melden steht drunter"...
...ich ging in sein büro...



...er drückte mir seine hand auf und grinzte mich doof an... "ich soll hier erscheinen " sagte ich genervt ..." ja... wir müssen über dein konzert reden... herr tauben hats mir vorhin mitgeteilt das du ein jazz konzert spielen wirst... " "stimmt schon" ..."ich habe mir die erlaubnis zugesprochen ein paar wichtige leute einzuladen...da ich selber jazz fan bin und freunde habe die scih dafür interessieren und an akademien unterrichten habe ich 4 männer eingeladen... 3 davon eingefleischte musiker der andere oberbürgermeister unserer kleinen stadt... " na klasse dacht ich mir... ich werd mich nicht nur vor der ganzen shcule sondern auch noch künstlern und dem rathaus blamieren... "ui okay" sagte ich plötzlich...natürlich gespielt... "wir setzten in dich große verantwortung...du presentierts die schule und mich... wir bezahlen dir alle nötigen sachen für dein konzert ...nur bitte...vermassel es nicht... un entshculdige mcih hab ncoh blaue brife zum unterscrhieben"...

...ich müsste mindestens 8 songs spielen damits als konzert gilt... hab ich zumindest in einem von stews büchern gelesen...
das isses... ich hatte eine idee... ich steig in stew wohnung ein... vllt findet sich ja was feines fürs konzert...songs etc.

 

 

ich wusste es war erstens illegal zweitens riskant und drittens eigentlich net zu shcaffen...
da stand ich ...ich hatte mich klassisch schwarz angezogen... wie in diesen pc spielen die marko immmer verrückt spielt...kranker mensch...
...die tür war alt ...einmal gegengetreten und sie wäre auf... zu laut... schäden sind spuren... spuren sind scheiße...scheiße is kake...kake ist mist... mist is doof...doof bin ich nicht... ich machs auf die bonzen art... ich holte meinen kreuzschruabenzieherspezialwerkzeug aus meiner tasche und fummelte wie nen bescheuerte in dem schlüsselloch rum...doch mit einer präzision wie ein schweizer uhrwerk... nur ein kurzer ruck und das dingen war auf... kein wunder das der zurückgezogen lebt...dacht ich mir...

taschenlampe? keine mitgenomm...kerze? keine zu finden...lciht anmachen? UNMÖGLICH... ich tappte also fast blind in stew wohnung...fühlte mich irgendwie schlecht... es warn seine privat sachen... nichts was mir gehörte... kein recht da zu sein... es war mir egal... meine einzigste chance... ich fand gitarrenseiten ...kohle...holspähne...
ein songbook...
wow
alles lauter songs
ein schatz
alles selbst geschrieben
ich packte es in meine tasche... es überkam mich das gefühl von glück...
so nur noch raus aus diesem loch...
an der tür ...die ich leise schließen wollte... wartete ein mann... bist du mieter dieser wohung?..." ja doch entshculdigen sie mich mein dad wartet unten im auto"... ganz cool ging ich die morsche treppe hinunter... der mann sagte nichts...schaute mir nur böse hinterher... drauße fing ich an zu rennen...

"ist jenny da" ich machte einen abstecher bei jenny..."ja komm rein sie ist oben in ihrem zimmer " sagte ihre grottenhässliche oma zu mir... ich ging hoch.. meine schuhe machten lauter abdrücke auf dem teppich... "du hier?" ich küsste sie ohne zu antworten... ich wollte ihr alles erzählen... doch dann hielt sie mich sicherlich für einen dieb und betrüger...wo sie ja nicht unrecht hatte... ich setzte mich aufs bett zog diese dähmliche trainingshose aus...darunnter meine rote jeans... jenny fand mcih sexy in ihr sagte sie immer...dort sei mein po unglaublcich heiß ... "ich war gerade aufm heimweg dachte ich komm dich überrraschen " "ist die gelungen... " "muss aba widda los schatz... muss noch aufgaben machen... liebe dich...sehn uns morgen ja?..."...ich küsste sie widda shcnell und mit flotten schritten trat ich aus ihrerm haus...

daheim sah ich mir das buch an... wow... alles wunderbar feine sachen...der typ müsste stinkreich sein... ich nahm meine gitarre... mum und dad hatten mal widda lauten sex... diesmal stöhnte er als wenn er krank sei... und sie schrie immer widder >du bist so gut fass meine brüste an<... mich hats genervt...überhörte es aber nach einer weile regelrecht ungewollt...

die songs waren verflucht komplieziert...nein kompliliert is kein ausdruck...SIE WAREN UNGLAUBLICH TOLL... ich staunte beim spielen so dermaßen das ich nicht zuhörte was ich spielte...

...tage vergingen...

...6 wunderbare songs hatte ich schon drauf... ich würde mich nicht bmalieren... alle werden mich lieben... das wird toll...

nur noch 4 tage bis zu dem konzert... und noch 5 tage bis zu meiner zeugnis vergabe...
"dachdecker?" sagte mein klassenlehrer mit großen augen..."ja"..." na dann viel spaß..."....so ein arsch der typ...

9songs...das reicht... meine finger bluteteten...liefen dick an und waren schmerzvoll zu ertragen... nächte durchgemacht... tage nicht geduscht...nichts gegessen... ich fühlte mich...leer... bitter...und scheiße... ich wollte sex...bekam aber nur 5 finger...

...

ich krämpelte meine ärmel meines schwarzen hemdes hoch...ich sah geil aus... jenny hatte mir in de rumkleide einen gefallen getan...fühlte mcih gut...benutzt aber gut.... die aula war brechend voll... lauter leute die mcih kannten... in der ersten reihe unserer 4 spezial gäste... ich war gelassen komischer weise... sogar dad wünschte mir glück...

"der diereks sagt dich an...mach dich bereit" sgate einer der helfer... ok ...meine gitarre am hals gepackt... langsamm wurde mir unendlich warm... ich schwitzte.. ölte wie nen schwein... jenny griff mich von hinten fest... "du schaffst das" sagte sie mit beruhigender stimme... sie sagte es weil sies musste als freundin... der hintere teil wurde dunkel...die bühne nur zur hälfte beleuchtet... wir hatten alles anders abgesprochen...nichts mehr zu ändern... ich ging bis zur 2 stufe hoch...dann stockte ich den gang...

ich fühlte mich unwohl...
"los" jenny stoß mich an...

sie setzte sich in die ca.9 reihe...zu marko... er winkte mir zu und hob den daumen...
alle fingen an zu tuscheln und flüstern
...ich ging hoch... meine beine aus roter grütze... mein schweiß die vanille soße... ich fühlte mcih wie bekifft...sah aller in slowmotion... geräusche in meinem ohr... meine nasenspitze geziert mit kleinen schweiß perlen... meine augenglieder ließen sich nru schwer öffnen.. ich sha in die menge... der scheinwerfer war so hell das ich nur umrisse von den leuten sehen konnte... giraffen und eisbären liefen in den sonnenuntergang... ich erschrack... war ich dicht?... hatte ich gekifft?...
(damit der leser das vertseht: ziwschen den fingern und den ärmeln war eine kurze überholte zeitspanne die die gegenwart überrannte... marko der fettsack hat henry teilchen in die vorher zusammen getrunkene cola geworfen... marko war nur mit henry befreundet wegen den mädels...marko ist ein arshc...in der geshcichte nicht zu merken doch in real ist es so...naja)

...ich setzte mich mit leichtem schwanken auf diesen stuhl... schloss meine gitarre an den verstärker...die menge wurde ruhig... marko grinzte... war mir nicht sicher ob ich spielen sollte...ich hab die chords vergessen... meine hand nahm die gitarre auf meinen shcoss... ich fing an... die spezial gäste sahen konzentriert zu... der direks war nervös...


 

ich spielte und spielte... ich musste an stew denken...wie genr hätte ich das er rein kommt...

es passierte die aula tür ging auf mann sah das licht von draußen .... stew kam rein... ich frfeute mich... die leute fragten sich was sei... (ich bildete es mir nur ein)... stew setzte sich in die 2 reihe genau in die mitte... ich legte nun richtig los... doch dann zog stew eine waffe und hielt sie einem schüler an den kopf... ich schrie "NEEEEIN"... die menge erschrak... ich rief"verpiss dich du arsch"... stew ging raus... knallte paar mal in die luft... ich beruhigte mich...merkte das das alles nur einbildung war...
hatte ich mcih blamiert?...
due menge klatschte am ende des songs... sie waren begeistert
meine mum hörte nicht auf zu heulen... schlimm diese fraun...
ich spielte den letzten akkord... stellte mcih hin verbeugte mich nahm noch applaus mit und jubel und ging widder in den hinterraum..."was war mit dir los?" jenny war aufgeregt... "weiß nicht fühl mich nicht gut"...

es gab snacks und getränke... die luete standen vor der tür... als ich rauskam jubelten alle... einer von den spezial gästen drückte meine hand... "sehr gut... talent der kleine"... sagte er..

mir war alles egal...
100000 mädels kamen an wollten meien email adresse und numma... ich war nun bekannt...sehr sogar... wollte aba nich enden wie cash...

tage später ging ich widder in stews wohnung das buch zurück bringen... diesesmal am tage...
seine wohung stank erbärmlich nach geschimmeltem... ich dahcte mir als kleine wider gut amchung räumte ich auf und puttzte ein wenig... 4säcke müll brachte ich raus... .
ich fand briefe aus amerika... alte sachen... shculsachen....schulsachen?
er war lehrer...note 3?... ich suchte wie bekloppt nach antworten auf diese 3... ich dand nichts wirkliches... nur allte freundes briefe... lehrerbrife.. er war an der realschule im nachbarort...

"hallo... hätte gern etwas über Herrn Sikees gewusst"
" er ist schon seit monaten nicht mehr an unserer schule tut mir leid"
"wiso nicht"
"geht dich nichts an...so nun geh"

er müsste was verbrochen haben... vergewaltigung?... nein... was dann... er vergab die note 3? ja und?...
ich rätzelte und wurde fast bekloppt...durchsuchte seine whnung 5-6 mal
nichts...
da fiel mir dieses mädchen ein was aus seiner ohnung gerannt ist vor paar wochen...
weiß keinen namen... nichts... mist... das wird schwierig...
ich dachte mir ich geb mich als sohn aus und versuchs nochmal an der schule...
cih müsste clever dran gehn an die sache...

"ist der direktor da? ich habe einen termin"
"ja bitte... geh durch junge..."
"danke"

"was kann cih für dich tun...äähm..."
"henry...henry SIKEES"
"oh okay henry"
"setz dich"
"danke"
"was gibt es?"
"mein dad ging von dieser schule vor ein paar monaten"
"ich wusste nicht das er einen sohn hat..."
" ich wusste es auch nciht das er mein dad ist"
"meine elltern leben getrennt und ich hab nach stewart gesucht"
"oh okay"
"ich wüsste gern wie er so war"
"er war ein guter lehrer... kann ich nicht abstreiten doch er hatte seine fehler"
"die währen?"
" er wurde shcnell laut"
"laut?"
"schrie gern die schüler an wenn sie nciht amchten was er wollte"
"wieso willst du das wissen junge?"
"ich will alles wissen von ihm"
"okay...er hat eine klassen arbeit korregiert und einem schüler eine 3 in der arbeit gegeben"
"ja und?"
" der schüler war nicht einverstanden und besuchte ihn mit seiner mutter...die mutter wollte das jemand anderesd die arbeit ansieht und dem jungen eine 2 gibt...herr sikees wurde dermaßen böse da die frau an seiner bewertung zweifelte... er schrie voller zorn die frau an... beleidigte sie nicht shcön...die frau rief den elltern rat ein und wir mussten ihn kündigen..."

stew böse und laut? das geht nicht...

"okay dankeschön... cih werd dann los..."
"gern junge"

...ich lief nach hause
er hatte eine 3 gegeben und flog deswegen von der schule... es hat sein leben kapput gemacht... arbeitslos...HARTZ IV... deswegen die bruchbude...die alten fotos eines hauses also doch seins gewesen...hmmm...

ich bekamm das alles nicht mehr aus dem kopf...

ich erkundigte mich nach diesem haus... es stand leer... niemand drin... wie gern hätte ich es gekauft und stew geschenkt... kein geld... keine möglichkeit... "ring riung" mein handy klingelte..."ja"... "ich bins..."..."wer?"   "ich"...!"wer ist ich"..."stew... "..."heeey...wie gehts dir...?"..." ich komm widder raus kleiner"..."escht ? klasse...wann?"... "in 1woche" "Holst du mcih ab?"..."kla"...TUUUUT TUUUUT...woher hatte er meine nummer? komisch

ich hab mcih so gefreut... stew wird entlassen...jaaaaa...
da müsste ein haken dran sein... wiso aufeinmal?...komisch...toll aba komisch...

es hielt mir kräftig von hinten jmd die augen zu...tritt mir in den rücken... ich fiel... meine augen geschlossenn...dumpfe stimmen hörte ich...
"bist du der wixxer der den alten sack beschützt?"... "was wollt ihr"...
es waren 4 typen... türken glaub ich... "dieser alte hurensohn verkauft meiner schwester drogen.... meiner kleinen schwester ...sie ist 11... ich werde diesen penner töten... wo finde ich den?
der typ trat mir in den magen...es tat höllisch weh...spürte aber keine angst...
"niergenwo...er ist im gefängnis...."
"daghört dieser sakc au hin" murmelte der kleine dicke ...
"sag dem penner das wir ihn killen und finden werden..."
sie gingen ...
ich stand auf... war völlig dreckig...
die sonne ging unter... niemand auf der straße... alles scheiße...
komisch alles
mh...
 4tage vergingen...
(tag 1-4: jenny geschwängert...elltern ließen sich scheiden... stews wohnung abgebrannt...)

mein leben war eindeutig ungeordnet...ich müsste in 2 wochen das erste mal arbeiten gehn... und ich muss mcih um jenny kümmern... ist ds wichtigste...sie will mcih heiraten...
gitarre? hab ich seit ewigkeiten nicht mehr gespielt...

ich ging zur anstalt... war nervös...wollte stew alles beichten...
ich wartete.. und wartete... es kam niemand aus dem gefängnis tor...stand ich an der falschen seite?...ich ging zum eingan...fragte den wächter nach der entlassung von stew..."wurde gestern schon entlassen junge"... wiso lügt der penner mich an dachte cih mir...
ich ging zu stew abgebranntem wohnung... alles war abgesperrt dor...polizei war da...krankenwagen... cih wurde nervös...

TOD...
stew war tod
erschossen von unbekannten vor seiner "wohnung"...

ich fiel zu boden... tränen machten sich in meinen augengliedern breit... ich nahm nichts mehr war... mein kopf senkte zu boden... ich schlug auf die straße ein... wurde zornig... ein artzt kam zu mri spach mcih an ich beachtete ihn nicht... meine geschwollenen augen entleerten sich nach und nach von selbst... blutende fäuste eine dreckige jeans...eine schwangere freundin und eine depremierte mutter war noch alles was ich hatte... legte mich auf den asphalt... ich spürte die kälte der nacht auf meiner feuchten haut... ich schloss die augen... war es das wert wegen einer 3?... wiso trug er die 3 dann dauernd mit sich? und wiso die 3 münzen? zufall? nie im leben... wiso 3 kugeln eis? wiso?...ich versstand nichts... wiso 3 teile in seiner wohnung?... die 3 prägte sein leben... er verbindete soviel mit dieser 3... ich hasste diesen jungen mit der mutter... sichrlich waren es die türken die steew töteten... sollte ich zur polizei gehn?...

die decke wärmte meine fast abgefrorenen füße...daheim ist es am schönsten dachte ich mir... stew wurde vor 13 monaten beerdigt... die warme sommer sonne scheinte in mein zimmer... leieses unruhiges hörte ich aus der anderen ecke... jenny saß an verenas bettchen... ich war sorglos... drehte mich um lachte jenny an... sie gab mir einen in die luft geworfenen kuss.... ich war glücklich...drehte mich um und schloss wohlfühlend die augen... die sonne ging unter...alles still und friedlich... die uhr lief...auch für mich...








 




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung